Projekt
Teilnahme
Ergebnisse
Kennzahlenspiegel
Abschlusskonferenz 2007
Preisverleihung 2009
Beteiligte
Aktuelles
Stimmen zum Projekt
Know-how
Impressum

ausgezeichnet durch:

 

 

 

Filmbeiträge zum IKF:

  Projektbeschreibung

  Statements

Kennzahlenspiegel

Das Ergebnis für jede einzelne teilnehmende Kommune ist der individuelle Kennzahlenspiegel. Die Kennzahlen und Auswertungen werden mit Hilfe der Makrofinance Software ermittelt. Es werden alle Kredite und Zinsderivate der Kommune zusammengefasst (Portfolio) analysiert. Der Kennzahlenspiegel ist wie folgt aufgebaut (4 Seiten):

  • Eigene Kennzahlen zu ...

... der Verteilung der Kreditarten und dem Tilgungsverlauf (6 Kennzahlen)
Wofür sind die Zinsen zu zahlen?

... den Zinsbindungsrelationen (4 Kennzahlen)
Wann enden die einzelnen Zinsbindungen und wie sind diese verteilt?
Wo liegen die Ursachen für mögliche Zinsänderungsrisiken?

... dem individuellen Zinsänderungsrisiko (7 Kennzahlen)

Wie hoch ist die zukünftige Zinsbelastung?
Wann und in welcher Höhe können Mehrkosten entstehen?

  • Vergleich der eigenen Kennzahlen mit dem Durchschnitt 
    Wie stehen Sie im Vergleich zu den anderen Teilnehmern?

  • Vergleich der eigenen Durchschnittsverzinsung mit dem aktuellen Zinsmarkt  
    Zu welcher Kondition könnten Sie sich heute die eigene Finanzierungsstruktur einkaufen?
    Wo stehen die anderen teilnehmenden Kommunen (anonymisiert)?

  • Zinsbindungs- und Kosten-Risiko-Grafiken für das eigene Portfolio
    Die in den Kennzahlen beschriebene Zinsbindungs-, Kosten- und Risikostruktur wird in zwei Grafiken visuell so aufbereitet, dass der Zusammenhang zwischen Ursache (Zinsbindung) und Wirkung (Kosten und Risiko) erkennbar wird.

Die Systematik können Sie in dem  Beispielbericht nachvollziehen. Detailinformationen zur Ermittlung und Interpretation der Kennzahlen finden Sie in den  Erläuterungen (anhand von Musterkennzahlen).